60 Jahre Firmentreue und 75 Jahre Unternehmensgeschichte

Die GK Grünenfelder feiert ein Jubiläum nach dem anderen: Sieben langjährige Mitarbeitende wurden in Kriessern und Pratteln für ihre Firmentreue geehrt. Das ist aber nicht der einzige Grund zur Freude – Heuer wird der Fahrzeugbauer auch 75 Jahre alt.

Insgesamt feierten 2022 sieben Mitarbeitende der GK Grünenfelder ein rundes Firmenjubiläum – vier davon in der Zweigniederlassung in Pratteln und drei am Hauptsitz in Kriessern. Kurz vor dem Jahreswechsel wurden sie für ihren langjährigen Einsatz von der Geschäftsleitung geehrt. Insgesamt haben die Jubilarinnen und Jubilare auf 60 geleistete Dienstjahre angestossen. «Wir sind überaus stolz darauf, dass wir jedes Jahr einer so grossen Anzahl an langjährigen Mitarbeitenden danken können», sagt CEO Philippe Köppel. «Ohne sie wäre unser Unternehmen nicht dort, wo es heute steht.»

GKG_Jubilare_Gruppenfoto_Pratteln
Am Sitz in Pratteln ehrte die GK Grünenfelder mit Jean-Luc Grau (5 Jahre), Thierry Finck (5 Jahre) Michel Tschill (5 Jahre) und Philippe Hengy (15 Jahre) gleich vier Mitarbeitende, die 2022 ein rundes Dienstjubiläum feierten.
Jubilare-Webseite-1
Am Hauptsitz in Kriessern feierten Eva Kömlöi (5 Jahre), Andreas Forter (10 Jahre) und Karin Langenegger (15 Jahre) ihr rundes Firmenjubiläum.
Portrait-Philippe-Koeppel-500x500
CEO der GK Grünenfelder Philippe Köppel freut sich auf ein Jubiläumsjahr voller Highlights.

Seit 75 Jahren Fahrzeugbauer

Das bleibt aber nicht der einzige Grund zur Freude: Dieses Jahr feiert die GK Grünenfelder ihren 75. Geburtstag. Das Jubiläumsjahr will das Familienunternehmen nutzen, um gemeinsam mit den Mitarbeitenden und Kundinnen und Kunden auf eine lange und ereignisreiche Unternehmensgeschichte zurückzuschauen – eine Reise, die als Hufschmiede begonnen hat und die GK Grünenfelder zum führenden Fahrzeugbauer der Schweiz führte.

Zum Jubiläum möchte das Unternehmen den Blick aber vor allem in die Zukunft richten: «Die GK Grünenfelder ist seit 75 Jahren ein fester Bestandteil der Schweizer Nutzfahrzeugbranche − diese Beständigkeit spricht für sich», so Köppel. Die lange Tradition allein sei aber noch kein Erfolgsfaktor. «Wandlungsfähigkeit liegt in unserer DNA.» Der Gütertransport der Zukunft brauche neue Mobilitätsansätze. Deshalb hat sich die GK zum Ziel gesetzt, innovative Transportlösungen für eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. «Mein Team und ich sind gespannt auf ein Jubiläumsjahr mit vielen Highlights und ich freue mich, die GK weiter in die Zukunft zu führen.»

Das könnte Sie auch interessieren

In der KW 4 fand an unseren beiden Standorten Kriessern und Pratteln das Kick-Off Meeting 2024 statt. …
Nicht nur für die Veranstalter, welche eine Besucherrekord verbuchen konnten, nein auch für die GK …
Auch dieses Jahr finden Sie uns wieder an der Tranport.CH an der Bernexpo. Vom 08. bis …